© 2007-2017

meta-kom Logo 2012_klein meta balance Logo 2012_klein
Ihre Trainerin Claudia Levenig

Was immer du meinst oder glaubst, tun zu können, beginne es.

Die Gesundheit und das Wohlergehen anderer Menschen stehen im Mittelpunkt meiner Arbeit. Dazu gehören für mich ein ganzheitlicher Blick und ein wertschätzender Umgang im Miteinander. Die Wünsche und Bedürfnisse meiner Kunden und Klienten stehen stets1 klein an erster Stelle. meta-kom vertritt eine ganzheitliche Philosophie im zwischenmenschlichen Umgang und in der Haltung zu sich selbst. Gleiches gilt für alle Kooperationspartner.

Mein Coaching- und Trainingskonzept basiert auf folgenden Grundsätzen:

  • Der Mensch ist stets in seiner Gesamtheit zu betrachten. Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sind ebenso zu berücksichtigen wie sein Umfeld.
  • Der Mensch wird in seinem So-Sein respektiert. Ihm wird mit Wertschätzung begegnet.
  • Jeder Kontakt hat zum Ziel, den Menschen darin zu unterstützen, seinen Weg der Veränderung zu finden und zu gehen.

Damit Sie ein wenig mehr über mich erfahren, folgt ein kurzer Einblick in meinen Lebenslauf:

    ● Claudia G. Levenig (Jahrgang 1973),

    ● Sportwissenschaftlerin (M.A.)

    ● Personal Trainerin (BPT)

    ● NLP-Trainerin (zertifiziert, DVNLP) und Integrativer Coach (zertifiziert, ECA, DVNLP)

    ● Wissenschaftliche Angestellte Ruhr-Universität Bochum, Abteilung Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie; Schwerpunkte: Prävention, Chronifizierung und Verarbeitung von Rückenschmerz; Körperbild und Rückenschmerz, Ärztliche Interaktion

    ● Lehrbeauftragte, Dozentin und Referentin für verschiedene Hochschulen, Unternehmen, Verbände und Bildungseinrichtungen

    ● Lizenzen, Aus- und Fortbildungen:

    • Nordic Walking-/Walking-Instructor (WFLV),
    • Nordic Walking-/Walking- und Lauf-Lehrtrainerin
    • Präventive Gesundheitstrainerin
    • Rückenschultrainerin (BSA)
    • Koordinationstrainerin (DTA)
    • Trainerin für rehabilitatives Gerätetraining (BSA)
    • supraworks®-lipo-Lehrerin
    • Übungsleiterin C Breitensport
    • NLP-Master (DVNLP)
    • Zertifikat in Gesprächspsychologie

    ● Publikationen:

    • Levenig CG, Hasenbring MI, Kleinert J, Kellmann M (2016). Körperbild und Rückenschmerz. Der Schmerz, 30 (5):437-443.
    • Heidari, J., Mierswa, T., Hasenbring, M., Kleinert, J., Levenig, C., Ott, I., & Kellmann, M. (in press). Low back pain in athletes and nonathletes: A group comparison of basic pain parameters and impact on sports activity.
      Sport Sciences for Health
    • Heidari, J., Mierswa, T., Kleinert, J., Ott, I., Levenig, C., Hasenbring, M., & Kellmann, M. (2016). Parameters of low back pain chronicity among athletes: Associations with physical and mental stress. Physical Therapy in Sport, 21, 31-37. doi:10.1016/j.ptsp.2016.03.003
    • J.A. Glombiewski, M.I. Hasenbring, C.G. Levenig, Z. Karimi (2016). Psychologische Verfahren. In H-R Casser, M Hasenbring, A Becker, R. Baron (Hrsg.) Rückenschmerzen und Nackenschmerzen. Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie, Versorgungspfade, Patientenedukation, Begutachtung, Langzeitbetreuung. Berlin, Heidelberg Springer-Verlag.
    • Hasenbring MI, Levenig CG, & Karimi Z (2015). Muskuloskeletale Schmerzerkrankungen: Risikofaktoren, Mechanismen und klinische Implikationen. In: Kneips F. & Pfaff H. (Hrsg.) Langzeiterkrankungen: Zahlen, Daten, Fakten -mit Gastbeiträgen aus Wissenschaft, Politik und Praxis. BKK Gesundheitsreport 2015, 148-152
    • Deutscher Leichtathletikverband (Hrsg.), 2016: Kursmanual Laufend fit - Mitautorenschaft.
    • Deutscher Leichtathletikverband (Hrsg.), 2013: Kursmanual Ausdauer auf Dauer - Autoren: Claudia Levenig & Gerd Hoppe.
    • LVN (Hrsg.), 2012: Lehrgangsmanual Betreuer-Ausbildung Basic I Laufen. (Redaktion).
    • LVN (Hrsg.), 2012: Lehrgangsmanual Betreuer-Ausbildung Basic I Walking und Nordic Walking (Redaktion).
    • Konfliktmanagement in der Physiotherapie-Praxis. In Praxis Physiotherapie 1-2008.
    • Limbacher, C./Schmole, M., 2001: Alternative Psycho-Regulationstechniken. Hamburg: Kovac.

    Abstracts

    • Levenig CG, Kellmann M, Kleinert J, Mierswa T, Wenge K, Ott I, Hülsebusch J, Hasenbring MI (2014). Differences in body image and pain responses in nonspecific low back pain. (IASP)
    • Levenig CG, Kellmann M, Kleinert J, Mierswa T, Wenge K, Ott I, Hasenbring MI (2014). Subjektive Körperbilder bei Rückenschmerz. Vergleich von LBP-Patienten und Gesunden. (DGPs)
    • C. Levenig, M. Kellmann, I. Boldt, T. Mierswa, S. Sudhaus, M. Hasenbring (2013). Zusammenhänge von Körperbild und maladaptiver Schmerzverarbeitung. Der Schmerz 27, Issue 1 Suppl: 108.
    • Levenig, C., Kellmann, M., Kleinert, J., Boldt, I., Mierswa, T., Sudhaus, S. & Hasenbring, M. (2013). Körperkonzept, maladaptive Schmerzverarbeitung und Bewegung. In O. Stoll, A. Lau & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie, Abstractband zur 45. asp-Jahrestagung (S. 164). Hamburg: Czwalina.
    • Boldt, I., Kleinert, J., Hasenbring, M., Kellmann, M., Levenig, C., Mierswa, T. & Sudhaus, S. (2013). Körperliches Befinden und Körperkonzept als Korrelate von Rückenschmerz im Leistungssport. In O. Stoll, A. Lau & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie, Abstractband zur 45. asp-Jahrestagung (S. 147). Hamburg: Czwalina.
    • Kleinert, J., Pels, F., Hasenbring, M., Kellmann, M., Boldt, I., Levenig, C., Mierswa, T. & Sudhaus, S. (2013). Autonomes Sporttreiben führt zu selbstbestimmter Reha-Motivation: Zu Kontext-Effekten im Rahmen der Self-Determination Theory. In O. Stoll, A. Lau & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie, Abstractband zur 45. asp-Jahrestagung (S. 39). Hamburg: Czwalina.
    • Mierswa, T., Hasenbring, M., Kleinert, J., Sudhaus, S., Levenig, C., Boldt, I. & Kellmann, M. (2013). Beeinträchtigung und Belastung durch Rückenschamerz bei Leistungssportlern und der Allgemeinbevölkerung. In O. Stoll, A. Lau & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie, Abstractband zur 45. asp-Jahrestagung (S. 167). Hamburg: Czwalina.

FWW_Siegel_200mm72dpi

meta-kom hat sich dem Berufskodex des Forum für Werteorientierung in Weiterbildung e.V. verpflichtet und gewährleistet, diesen Standard in der Arbeit und allen Veranstaltungen einzuhalten.

 

 

[meta-kom home] [Ihre Trainerin] [meta balance] [Train the trainer] [Gesunde Firmen] [Kontakt] [Impressum] [AGB]

Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist. (A. Beisser)

meta-kom kooperiert mit folgenden Unternehmen und Einrichtungen:

Kooperationspartner

logovhneujpg040202

Logo_BW_RGB

Elisabeth-Käsemann-Familienbildungsstätte Gelsenkirchen

Der Reisesalon

Mitgliedschaften

MitgliedDVNLP02

bdpt.org

XING

Mit freundlicher Unterstützung

halloherne

SG FdG Herne

www.citysports.de

supraworks®